Vom Heilkraut zum Trendgetränk: Vermouth Rezepte für den Sommer

Geposted von Fabienne Bürkin am

vermouth-rezepte-fuer-den-sommer

Wer bestimmt eigentlich, was gerade Trend ist? Ob Pastellfarben, weiße Turnschuhe oder der Industrial Look: Alle paar Jahrzehnte feiern Dinge, die ihren Zenit längst überschritten haben, auf wundersame Weise ein Comeback. Das gilt auch für klassische Getränke und Spirituosen. Plötzlich explodiert bei traditionsreichen Hersteller:innen die Nachfrage und gleichzeitig schießen neue Marken wie Pilze aus dem Boden. Nicht nur Wein und Gin wurden dadurch im Laufe der letzten Jahre weitgehend ihr verstaubtes Image los. Eine Erklärung für diese Erscheinung können wir euch leider nicht liefern - dafür kennen wir uns mit den soziologischen Hintergründen nicht gut genug aus. Aber wir freuen uns über die Wiederentdeckung von alten Klassikern und deren Neuinterpretation. Was uns zu unserem heutigen Thema bringt: So erlebt aktuell auch der Vermouth (deutsch oft auch Wermut) sein Revival. Und was sollen wir sagen. We love it! Deshalb gibt es heute die geballte Ladung Fakten zum steilen Aufstieg des Vermouth und gleich zwei leckere Rezepte, die definitiv das Zeug zum Sommergetränk 2021 haben. 

Was ist Vermouth?

Maßgeblich wird der süß-herbe Geschmack vom Vermouth durch das Wermutkraut mit dem lateinischen Beinamen „Artemisia absinthium“ bestimmt. Das Bitterkraut wurde früher unter anderem als Heilkraut gegen Magenbeschwerden eingesetzt. Heute prädestiniert seine herbe Note den Vermouth für die Verwendung als Aperitif oder als Bestandteil von Cocktails. Dazu gesellen sich verschiedene Bergkräuter, Blüten, Wurzeln oder Gewürze, die den Vermouth geschmacklich abrunden und sein kraftvolles Aroma verleihen. 

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Vermouth, wobei die Rezeptur und Verwendungszweck etwas variieren. 

  • Dry Vermouth: trockener, weißer Vermouth

Er funktioniert klassisch als Zugabe im Martini und harmoniert hervorragend mit Gin, Vodka, Campari oder Aperol

  • Blanc Vermouth: süßer, weißer Vermouth

Unbekannterweise ist er Bestandteil von Cocktails wie Bianco Verde oder Martinez. Grundsätzlich harmoniert er ebenfalls in der Mischung mit Gin und Vodka oder in Kombination mit Whisky 

  • Sweet Vermouth: süßer roter oder rosé Vermouth

Seine süße Note macht ihn zum unterschätzen aber unverzichtbaren Bestandteil im Manhattan und Negroni. Auch in Kombination mit Whisky oder Scotch kann er glänzen.

Jedoch gilt hier noch mehr als bei anderen Spirituosen: Beim Vermouth unterscheiden sich Aromatik und Geschmack sehr stark zwischen den verschiedenen Hersteller:innen. Das liegt daran, dass die Rezeptur durch die Zugabe beliebiger Kräuter sehr wandelbar ist. 

Was steckt hinter dem Trend?

Vor allem wenn es um trendige Cocktails geht, ist Vermouth wohl eines der letzten Dinge, an die man denkt. Was viele nicht wissen: Er ist ein unverzichtbarer Bestandteil vieler klassischer Drinks wie Manhattan, Negroni und sogar Martini. Auch wenn die Renaissance gerade im Gange ist, fristet er nach wie vor ein Nischendasein. Dabei ist er super vielseitig und verleiht vielen Getränken noch den besonderen Kick.

Spätestens seit einige Vermouth Hersteller:innen vor allem in Großstädten durchschlagenden Erfolg mit ihren Marketingkampagnen haben, rückt das Getränk langsam wieder ins Bewusstsein der jüngeren Spirituosenliebhaber:innen. Wir kennen nur eines, was noch besser ist als Vermouth: Richtig, badischer Vermouth. Deshalb freuen wir uns, im Badisch gut leben Online Shop schon jetzt eine solide Auswahl verschiedener Vermouth-Produzent:innen in Baden zu haben.

Frisch und fruchtig: Zwei einfache Rezepte mit Vermouth

Es ist noch nicht allzu lange her, dass wir selbst unsere Liebe zu Vermouth entdeckt haben. Deshalb sind wir ziemlich hyped, hier zwei unserer neuen Lieblingsrezepte mit euch zu teilen und sehr gespannt, wie euch unsere Kreationen gefallen. Feedback ist sehr erwünscht! 

Vermouth Tonic - Die Sonne im Glas

Dazu braucht ihr: 

6 cl OTTO996 Vermouth Rosé

12 cl Tonic Water

1 Bio Orangenscheibe

Eiswürfel

So geht´s: 

Eiswürfel und Vermouth Rosé in das Glas geben und mit dem Tonic Water eurer Wahl auffüllen. Dann muss nur noch die Orangenscheibe mit ins Glas - bitte diesen Step auf gar keinen Fall auslassen! Nur so wird euer Aperitif geschmacklich rund und besonders schön frisch.

Basil Martini - Der Frischekick für heiße Sommertage

Dazu braucht ihr: 

6 cl Black Forest Moonshine Dry Gin

2 cl Black Forest Buffalo Vermouth Riesling weiß

1 Handvoll Basilikum

Eiswürfel

So geht´s: 

Für diesen Drink habt ihr optimalerweise einen Shaker am Start. Ihr könnt aber auch ein großes Einmachglas zweckentfremden :) Gebt einfach alle Zutaten in euren Shaker, auch die Basilikumblätter. Jetzt ein paar mal kräftig durchschütteln - die Eiswürfel zerkleinern die Blätter beim shaken. Dann ein paar frische Eiswürfel ins Glas und euren Drink über ein Sieb in das Glas füllen. Fertig! Für uns der ultimative Frischekick: Frische, die ordentlich kickt eben. Ein klein bisschen aufwändiger, aber es lohnt sich! 

Eure Meinung?

Am Ende bleibt die Frage: Muss man wirklich jeden Trend mitmachen? In diesem Fall können wir nur sagen: Unbedingt! Am besten gleich unser Vermouth Probierpaket nach Hause bestellen und die Eiswürfel bereit halten. 

Habt ihr Vermouth schon probiert und welcher Drink schmeckt euch am besten? Schreibt es in die Kommentare! 


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


  • Ganz große Vermouth Liebe! Tolle Rezepte, danke euch für die Inspiration!!

    Luki0815 am

Hinterlasse einen Kommentar